NoSQL Datenbanken im Überblick

NoSQL Datenbanken wurden Carlo Strozzi entwickelt. Dieser Datenbanktyp verfolgt einen nicht relationalen Ansatz. Es werden keine Tabellen genutzt, die in Beziehung zueinander stehen. NoSQL Datenbanken eignen sich für die Indexierung großer Datenmengen, haben aber eine eingeschränkte Konsistenz der Daten. Daher erfolgt die Nutzung von NoSQL hauptsächlich bei der Abfrage und Auswertung von Daten. Es können Daten redundant abgelegt werden. Daher können hier sehr viele fast gleichzeitig auftretende Schreib- und Lesevorgänge abgearbeitet werden. Das ist bei relationalen Datenbanksystemen nicht möglich. Es gibt verschiedene Datenbanksysteme (DBS), die NoSQL Funktionen anbieten.

Datenbanksysteme, die NoSQL unterstützen

Datenbanksysteme, die NoSQL unterstützen sind z.B. MongoDB, Neo4j, Berkeley DB, Apache Cassandra, Apache Kafka, IBM Notes.