Virtuelle Reise auf der Seidenstraße OBOR

Die Reise auf der Seidenstraße beginnt in Duisburg mit dem Binnenhafen. Der Rhein stellt eine uralte Handelsroute in Nord-Süd Richtung dar und jetzt ist Deutschland durch Duisburg nach Osten mit den Zentren Chinas verbunden.

Wir starten unsere spannende Reise und sehen uns den Binnenhafen von Duisburg an.

Der Hafen von Duisburg
Quelle: https://www.maritimeprofessional.com/news/duisburg-open-trimodal-terminal-352087

Es ist   In 2019 wurde für fast 100 Millionen Euro ein neues Container Terminal gebaut. Dieses Terminal wird speziell für den Handel mit China genutzt. 30% des Handels mit China nutzen den Duisburger Binnenhafen und 35 bis 40 Züge pro Woche bringen Handelsgüter Chinas zum Hafen. Dort werden sie auf die Schiffe umgeladen und weiter verschickt.

Duisburg bietet aber nicht nur Highlights beim Binnenhafen, sondern auch die Stadt bietet vielfältiges kulturelles Leben. Seit dem Mittelalter entwickelte sich Diuisburg zum Handelszentrum und zu einem Schnittpunkt verschiedener Kulturen. So wird Industrie, Handel, Kunst und Kultur interessant zusammengefasst, wie der alte Industriekran zeigt.

Duisburg Landschaftspark mit Industriekran

Oder „Ruhrort in Flammen“ mit einem schönen Feuerwerk.

blank
Ruhrort in Flammen

timelapse_sunset_duisburg from Vinh Tran on Vimeo.

Wir steigen in die Bahn und reisen nach Osten zum nächsten sehenswerten Punkt auf der Seidenstraße. Den können Sie bald im nächsten Artikel lesen.