Den Raspberry Pi als Multimedia Gerät einsetzen

Der Raspberry Pi kam 2012 auf den Markt hat seitdem durch seine vielfältige Nutzung und den günstigen Preis große Erfolge verzeichnet. Bis 2018  wurden mehr als 22 Millionen Geräte weltweit verkauft.

Aktuell hat der neuste Raspberry Pi 4 Model B verschiedene Ausbaustufen mit 1, 2, 4 oder 8 GB RAM. Dazu gibt jede Menge Erweiterungsmöglichkeiten wie Sensoren, Bildschirme, Kamerasensoren und Erweiterungsplatinen.

 

Multimedia mit den Raspberry Pi

In meinem einfachen Beispiel wird der Raspberry Pi zur Multimedia Station. Dazu wird ein Raspberry Pi 3 Model B+ oder höher benötigt. Wer 4k Filme und -Fernsehen nutzen möchte, braucht mindestens einen Pi 4 Model B mit 4 GB RAM. Mit LibreElec wird ein Linux Betriebssystem installiert. Dieses kann über das Internet auf den Zugriff der TV Kanäle konfiguriert werden. Zudem lassen sich weitere Datenträger vom USB Stick bis zum NAS System einbinden und als Datenträger für Videos , Fotoshows und Musik nutzen. Über HDMI kann ein Fernseher mit Anynet Schnittstelle den Raspberry Pi über die Fernbedienung des Fernsehers steuern.

Fazit

Eine lehrreiche Möglichkeit, die Zusammenarbeit von Computern und Medien zu entdecken.

de German
X