Welche Aufgaben hat ein Betriebssystem?

Viele benutzen jeden Tag einen Computer und freuen sich über die umkomplizierte Nutzung dieses Geräts. Dazu arbeiten das Betriebssystem und die Hardware des Computers zusammen. Betriebssysteme heißen auf Englisch Operating System und werden häufig mit OS abgekürzt. Wir wollen die grundsätzlichen Aufgaben eines Betriebssystems betrachten.

Grundlegende Aufgaben des Betriebssystem

Das Betriebssystem hat verschiedene Aufgaben, um dem Nutzer die Funktionalität des Computers zur Verfügung zu stellen.

Die Prozessverwaltung

Die Prozessverwaltung stellt den allgemeinen Teil an Aufgaben des Betriebssystems dar.

  • Es werden neue Prozesse erstellt, der notwendige Arbeitsspeicher wird beobachtet.
  • Zudem werden bei laufenden Prozessen die Speicherzugriffe überwacht und bei Fehlern wird der Prozess beendet.
  • Ein weiterer Richter Vorgang ist das Sicherstellen der Kommunikation zwischen den Prozessen untereinander.
  • Bei manchen Aufgaben ist die Synchronisierung der Prozesse notwendig und wird unterstützt.

Die Speicherverwaltung

Die Speicherverwaltung gehört zur Verwaltung von Ressourcen des Computers und ist ein wichtiger Bestandteil, der für eine fehlerfreie Funktion gebraucht wird.

  • Die Reservierung und Freigabe von Speicher ist eine Aufgabe.
  • Bereitstellung und Verwaltung des Arbeitsspeichers.
  • Zur Analyse gibt es eine Protokollierung der Speichernutzung.

Die Geräteverwaltung

Das Betriebssystem muss seine Komponenten mit ihren Möglichkeiten kennen, damit die volle Leistung aus des Computers genutzt werden kann.

  • Prüfung der Funktion bereitgestellter Komponenten und Vermeidung von Konflikten.
  • Bereitstellen und Steuern von Kommunikationskanälen für die Ein- und Ausgabe.

Dateiverwaltung

Daten sollen nicht nur während der Verarbeitung im Arbeitsspeicher verwaltet werden, sondern mit Datenträgern genutzt werden. Das ist die Aufgabe einer Dateiverwaltung.

  • Laden, Speichern und Löschen von Daten auf Datenträgern.
  • Verwaltung des Dateisystems.

Rechteverwaltung

  • Erstellen, Ändern und Löschen von Benutzern und Benutzergruppen.
  • Bereitstellung von Ressourcen basierend auf den vergebenen Rechten des Systems.

Es gibt für PCs verschiedene Betriebssysteme, wie zum Beispiel UNIX, Linux, Apple OS-X und Microsoft Windows.

Fazit:

Computer funktionieren im fehlerarmen Zusammenspiel von Hardware und Software. Einen gänzlich fehlerfreien Computer gibt es ebensowenig, wie der Wirkungsgrad einer arbeitenden Maschine bei 100% liegt. Betriebssysteme halten also den Fehlergrad klein und ermöglichen dem Nutzer eine einfache Bedienung dieser komplexen Maschinen.

 

 

Marktanteile der Computer Betriebssysteme

Computer, Smartphone und Tablets spielen in der heutigen Zeit eine große Rolle. Denn sie sind der Ersatz für Papier und schonen die Umweltressourcen. Eine Übersicht der Marktanteile der im März 2020 eingesetzten Betriebssysteme. Dies ist ein interessanter Aspekt bei der Entwicklung von Software.