XOR oder Exklusiv-Oder Logik

Die XOR Logik wird ebenfalls häufig eingesetzt. Logik kennt zwei Zustände: Wahr (true) und Falsch (false). Für true wird auch die 1 verwendet und für false auch die 0.

XOR Logikgatter

Der Schaltplan zeigt die Logik mit den hier notwendigen Doppelschaltern.

Exklusiv-Oder Schaltung

Schalter A Schalter B Lampe Q
0 0 0
0 1 1
1 0 1
1 1 0

Wenn beide Schalter eingeschaltet sind oder beide Schalter ausgeschaltet sind, dan ist die Lampe Q aus. Wenn ein Schalter betätigt wird und der andere Schalter nicht, dann leuchtet die Lampe Q. Die Logikformel lautet:

Q = A B

 

 

NOT Logik, auch Inverter genannt

Eine Verneinung kommt im Leben häufig vor und wir denken daher beim Einsatz kaum darüber nach. Dieses Element gibt es auch in der Logik und nennt sich NOT Logik oder Inverter.

Bei Logik gibt es zwei Zustände Wahr und Nicht-Wahr. Wahr kann auch true, 1 oder Ein sein und Nicht-Wahr kann false, 0 oder Aus sein. Ein Inverter dreht die Logik Zustände. So wird aus true der Zustand false. Bei false wird das Ausgangssignal true.

NOT Logikgatter

Der Schaltplan ist hier nur mit einem Taster ausgestattet.

NOT Logikgatter

Schalter A als Taster Lampe Q
nicht gedrückt = 0 Leuchtet = 1
gedrückt = 1 Leuchtet nicht = 0

Das Signal am Ausgang Q ist immer entgegengesetzt dem Signal am Eingang A.

Q = ¬A

OR Logik

Logische Verknüpfungen werden unterbewußt von jedem täglich eingesetzt. Anwendungsentwickler und Systemintegratoren brauchen diese Logik bei ihrer täglichen Arbeit.

Logik kennt zwei Zustände: Wahr (true) und Falsch (false). Für true wird auch die 1 verwendet und für false auch die 0.

OR Logikgatter

Der Schaltplan zeigt die Funktionsweise dieser Logik auf.

Oder Schaltung

Schalter A Schalter B Lampe Q
0 0 0
0 1 1
1 0 1
1 1 1

Wenn Schalter A oder Schalter B oder wenn beide Schalter geschlossen sind, dann leuchtet die Lampe Q. Die Logikformel lautet

Q = A ∨ B

AND Logik

Logische Verknüpfungen können unterschiedlich eingesetzt werden. Da gibt es die täglichen Arbeiten, bei denen Logik eine wichtige Rolle spielt. Anwendungsentwickler, die Programmlogiken erstellen. Systemintegratoren, die Netzwerke und Datensicherheit herstellen und Systemelektroniker, die bei Fehlern den Ursachen auf den Grund gehen.

Daher ist es für verschiedene Berufsgruppen interessant, die Hintergründe von Logik und deren technische Standardisierung zu kennen.

Bei Logik gibt es zwei Zustände Wahr und Nicht-Wahr. Wahr kann auch true, 1 oder Ein sein und Nicht-Wahr kann false, 0 oder Aus sein.

AND Logikgatter

Am einfachsten ist die AND Logik mit diesem Schaltplan zu verstehen.

AND Schaltung

Schalter A Schalter B Lampe Q
0 0 0
0 1 0
1 0 0
1 1 1

Wenn Schalter A und Schalter B geschlossen sind, dann leuchtet die Lampe Q. So lautet die Logikformel

Q = A ∧ B

de German
X